Rückkehr in die EU/EFTA

Sie kehren in Ihr Heimatland zurück, nachdem Sie in der Schweiz gearbeitet haben? Mehrere Länder der EU haben Rückkehrhilfeprogramme erarbeitet.

Kontaktieren Sie die konsularische Vertretung Ihres Herkunftslandes, um Informationen über die Rückkehr zu erhalten.

Wichtig für die Rückkehr in den EU/EFTA-Raum

Wenn Sie arbeitslos gemeldet sind, haben Sie die Möglichkeit, im Ausland Arbeit zu suchen und weiterhin Arbeitslosengeld zu beziehen (sog. Leistungsexport). Dies ist jedoch höchstens für eine Dauer von drei Monaten möglich und nur in einem EU-28/EFTA-Staat. Es ist grundsätzlich nicht gestattet, unmittelbar nach der Arbeitslosigkeit auszureisen. Sie müssen in der Regel dem örtlichen Arbeitsmarkt für mindestens vier Wochen zur Verfügung gestanden haben, um ins Ausland auf Stellensuche gehen zu können.
 
Wenn Sie planen, im Ausland nach Arbeit zu suchen, müssen Sie die Leistungsmitnahme vor der Abreise beim zuständigen Träger für Leistungen bei Arbeitslosigkeit beantragen. Zuständig dafür ist das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum (RAV). Der zuständige Träger stellt die notwendige Bescheinigung PD U2 aus.
 
Die Bescheinigung PD U2 braucht die arbeitslose Person, um sich im Ausland beim zuständigen ausländischen Träger anzumelden. Damit die Arbeitslosenentschädigung weiter ausbezahlt werden kann, muss sich die arbeitslose Person innert sieben Tagen nach der Abreise bei der zuständigen Stelle im Land der Arbeitssuche melden. Diese Frist gilt auch dann, wenn das PD U2 noch nicht ausgehändigt werden konnte.
 
Für weitere Auskünfte und einen Antrag für diese Leistungen wenden Sie sich direkt an die für Sie zuständige beratende Person bei Ihrem RAV.

Formular U2 - Portable Documents (PD, tragbare Dokumente)
Bewilligung des Erhalts von Leistungen bei Arbeitslosigkeit während der Arbeitssuche in einem anderen Land.

Das Formular PD U2 wird von der öffentlichen Arbeitsvermittlungsstelle oder vom zuständigen Sozialversicherungsträger in dem Land ausgestellt, in dem Sie arbeitslos geworden sind.
Es ist bei der nationalen Arbeitsvermittlungsstelle des Landes einzureichen, in dem Sie Arbeit suchen.

Weitere Informationen über das Formular PD U2 (PDF, 113 kB, 26.09.2017).

Weitere Informationen über den Ablauf des Prozesses.

Formular U1 - Portable Documents (PD, tragbare Dokumente)
Bescheinigung der Versicherungszeiten, die bei der Berechnung der Leistungen bei Arbeitslosigkeit zu berücksichtigen sind.

Das Formular wird von der öffentlichen Arbeitsvermittlungsstelle oder vom zuständigen Sozialversicherungsträger in dem Land/den Ländern ausgestellt, in dem/denen Sie erwerbstätig waren.

Das Formular PD U1 ist bei der nationalen Arbeitsvermittlungsstelle des Landes einzureichen, in dem Sie Arbeitslosenleistungen erhalten möchten.

Weitere Informationen über das Formular PD U1 (PDF, 117 kB, 26.09.2017).

Um Ihren Antrag bearbeiten zu können, benötigt die Arbeitslosenkasse von Ihnen die folgenden Angaben:

  • Das Formular "Antrag auf Ausstellung eines PD U1"
    Formular herunterladen (PDF, 498 kB, 26.09.2017)
  • Waren Sie in der Vergangenheit schon bei einer Arbeitslosenkasse angemeldet oder haben Sie Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung bezogen?
    Wenn ja, senden Sie Ihre Unterlagen an diese Arbeitslosenkasse.
    Wenn nein, senden Sie Ihre Unterlagen an eine frei wählbare Arbeitslosenkasse, die an Ihrem letzten Wohnort tätig ist - oder wenn Sie nicht in der Schweiz gewohnt haben, senden Sie die Unterlagen an eine frei wählbare Arbeitslosenkasse, die am Betriebssitz Ihres letzten Arbeitgebers tätig ist.
https://www.arbeit.swiss/content/secoalv/de/home/menue/stellensuchende/rueckkehr/rueckkehr-in-die-eu-efta.html